Themen

  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen hat eine neue kaufmännische Leitung

    Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen hat eine neue kaufmännische Leitung

    Bianca Knall wurde durch das Kuratorium zur kaufmännischen Leiterin und zum Vorstandsmitglied der Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen bestellt. Sie wird der neuen Direktorin, Prof. Dr. Susanne Gaensheimer, im Vorstand der Stiftung ab dem 1. Oktober 2017 zur Seite stehen. Insbesondere wird ihr die wirtschaftliche und administrative Leitung übertragen. mehr

    (Bild: Kunstsammlung NRW/Helke Rodemeier)
  • Sommerserie 2017 #HerzensOrte: Auf andere Gedanken kommen

    Sommerserie 2017 #HerzensOrte: Auf andere Gedanken kommen

    Sascha Lotze-Engelhard schreibt seine Doktorarbeit an der Universität Bochum in Geobotanik. Wenn er eine kurze Pause braucht, geht er in den Botanischen Garten der Hochschule, um den Kopf wieder frei zu bekommen. "An diesem Ort gefällt mir besonders gut die Landschaft, das Wasser, die Bäume und, dass es eine Landschaft ist, die nicht so typisch für den Campus ist."

    Hier gelangen Sie zur Sommerserie #HerzensOrte mit einem Editorial von Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen.

    (Bild Charlotte Vossenkuhl: RWTH Aachen / Bild Sascha Lotze-Engelhard: Ruhr-Universität Bochum / Bild Katharina Scholl: Deutsche Sporthochschule Köln)
  • Sommerserie 2017 #HerzensOrte: Kraft für die nächste Vorlesung

    Sommerserie 2017 #HerzensOrte: Kraft für die nächste Vorlesung

    Charlotte Vossenkuhl ist 23 Jahre alt und studiert an der RWTH Aachen Wirtschaftsingenieurwesen mit Fachrichtung Bauingenieurwesen. Ihr Lieblingsort ist die Grünfläche vor dem Sammelbau der Bauingenieure. "Zwischen den Vorlesungen treffe ich mich dort gerne mit Freunden, um zu entspannen und den Kopf frei zu kriegen. Manchmal gehe ich auch zum Lernen dorthin – die Bäume geben Schatten und man hört ab und zu einen Vogel zwitschern. Das gibt mir Kraft für die nächste Vorlesung." Eine 360°-Ansicht finden Sie hier.

    Hier gelangen Sie zur Sommerserie #HerzensOrte mit einem Editorial von Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen.

    (Bild Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen: Oliver Helbig / Bild Charlotte Vossenkuhl: RWTH Aachen / Bild Sascha Lotze-Engelhard: Ruhr-Universität Bochum)
  • Ruhrtriennale 2017: Festival der Künste wird in der Jahrhunderthalle Bochum eröffnet

    Ruhrtriennale 2017: Festival der Künste wird in der Jahrhunderthalle Bochum eröffnet

    Vom 18. August bis zum 30. September verwandelt die Ruhrtriennale die Industriehallen der Metropole Ruhr erneut in außergewöhnliche Spielorte für Musiktheater, Schauspiel, Musik, Tanz und Installation. Das Festival der Künste präsentiert in diesem Jahr 40 verschiedene Produktionen und bringt 700 nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler aus 30 Ländern in die Region. Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller hält zum Auftakt die Eröffnungsrede. mehr

  • Ruhrtriennale: Krönender Abschluss der Intendanz von Johan Simons

    Ruhrtriennale: Krönender Abschluss der Intendanz von Johan Simons

    Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen besucht am 18. August die Eröffnung der Ruhrtriennale in der Jahrhunderthalle Bochum und ist überzeugt: "In den kommenden sechs Wochen wird das Ruhrgebiet wieder zum Schauplatz eines der bedeutendsten Kulturfestivals Europas. Johan Simons ist im letzten Jahr seiner Spielzeit ein Programm voller mutiger Elemente und neuartiger Formate gelungen. Die diesjährige Ruhrtriennale stellt einen krönenden Abschluss seiner Intendanz dar." mehr

    (Bild: Edi Szekely / Ruhrtriennale)