Exzellenzstrategie

Großer Erfolg für Nordrhein-Westfalen

Sieben nordrhein-westfälische Universitäten waren in der finalen Runde der Förderlinie Exzellenzcluster der neuen Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder erfolgreich. Ab Januar 2019 werden nun 14 Exzellenzcluster für zunächst sieben Jahre mit jeweils drei bis zehn Millionen Euro gefördert. Mit 14 geförderten Clustern ist Nordrhein-Westfalen bundesweiter Spitzenreiter.

Zur Pressemitteilung vom 27. September 2018

Acht nordrhein-westfälische Universitäten waren in der ersten Runde des Auswahlverfahrens aufgefordert worden, Vollanträge für Exzellenzcluster zu stellen. Bundesweit gingen 195 Anträge bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ein, 88 wurden für die Endrunde ausgewählt – davon 19 aus Nordrhein-Westfalen.

Zur Pressemitteilung vom 29. September 2017

Die Auswahl der Exzellenzcluster hat auch Auswirkungen auf die Entscheidung in der Förderlinie Exzellenzuniversitäten: Universitäten, die im Wettbewerb um den Titel Exzellenzuniversität antreten wollen, müssen über mindestens zwei bewilligte Cluster verfügen, Universitätsverbünde über drei. Fünf nordrhein-westfälische Hochschulen haben somit nun die Chance, die Förderung als Exzellenzuniversität zu erhalten. Am 19. Juli 2019 wird entschieden, welche Universitäten den begehrten Titel zukünftig tragen dürfen. Förderbeginn ist der 1. November 2019.

Zur Pressemitteilung vom 29. Januar 2019

Die geförderten Cluster

Auflistung zur Förderentscheidung in der Förderlinie Exzellenzcluster

Folgende Anträge der NRW-Universitäten waren in der Endrunde der Förderlinie Exzellenzcluster erfolgreich und werden seit dem 01.01.2019 gefördert (Antragstitel in Deutsch und Englisch):

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

  • Beyond Slavery and Freedom: Asymmetrische Abhängigkeiten in vormodernen Gesellschaften / Beyond Slavery and Freedom: Asymmetrical Dependencies in Pre-Modern Societies
  • Hausdorff Center for Mathematics: Grundlagen, Modelle, Anwendungen / Hausdorff Center for Mathematics: Foundations, Models, Applications
  • ImmunoSensation² – das immunsensorische System / ImmunoSensation² – the immune sensory system
  • PhenoRob – Robotik und Phänotypisierung für Nachhaltige Nutzpflanzenproduktion / PhenoRob - Robotics and Phenotyping for Sustainable Crop Production

RWTH Aachen

  • Das Fuel Science Center – Adaptive Umwandlungssysteme für erneuerbare Energie- und Kohlenstoffquellen / The Fuel Science Center – Adaptive Conversion Systems for Renewable Energy and Carbon Sources
  • Internet der Produktion / Internet of Production

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

  • Mathematik Münster: Dynamik – Geometrie – Struktur / Mathematics Münster: Dynamics – Geometry – Structure
  • Religion und Politik. Dynamiken von Tradition und Innovation / Religion and Politics. Dynamics of Tradition and Innovation

Universität zu Köln

  • Zelluläre Stressantworten bei Alters-assoziierten Erkrankungen (CECAD) / Cellular Stress Responses in Aging-Associated Diseases (CECAD)

Ruhr-Universität Bochum

  • CASA: Cyber-Sicherheit im Zeitalter großskaliger Angreifer / CASA: Cyber Security in the Age of Large-Scale Adversaries

Förderung im Verbund:

Ruhr-Universität Bochum / TU Dortmund

  • RESOLV (Ruhr Explores Solvation) Verständnis und Design lösungsmittelabhängiger Prozesse / RESOLV (Ruhr Explores Solvation) Understanding and Design of Solvent-Controlled Processes

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn / Universität zu Köln

  • ECONtribute: Märkte & Public Policy / ECONtribute: Markets & Public Policy

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf / Universität zu Köln

  • CEPLAS Exzellenzcluster für Pflanzenwissenschaften – SMARTe Pflanzen für die Anforderungen von morgen / CEPLAS Cluster of Excellence on Plant Sciences – SMART Plants for Tomorrow’s Needs

Universität zu Köln / RWTH Aachen / Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

  • Materie und Licht für Quanteninformation (ML4Q) / Matter and light for quantum computing (ML4Q)