Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann

Innovationspreisträger 2013 in der Kategorie "Innovation"

Prof. Dr.-Ingenieur Christian Hopmann (Jahrgang 1968) ist Inhaber des Lehrstuhls für Kunststoffverarbeitung der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen sowie Leiter des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen. Er erhält den Preis in der Kategorie "Innovation" für seine herausragenden Leistungen in der Entwicklung neuer Verfahren in der Kunststoffverarbeitung.

Professor Hopmann und sein Team haben ein neuartiges Verfahren, das Spaltimprägnierverfahren, entwickelt, um schnell und automatisiert Leichtbauwerkstoffe für Großserien zu erstellen. Dieses Verfahren ermöglicht die einfache und vor allem kostengünstige Fertigung von Bauteilen aus faserverstärktem Kunststoff in hohen Stückzahlen. Durch eine deutliche Gewichtsreduzierung der Produkte und die daraus resultierende Ressourceneffizienz ergeben sich beispielsweise Einsatzmöglichkeiten in der Automobilindustrie.