Ein Mann zeichnet etwas auf einer Glastafel ein

Karrierewege FH-Professur

Mit dem Förderprogramm „Karrierewege FH-Professur“ unterstützt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft wissenschaftlich qualifizierte Personen dabei, an Fachhochschulen die Professur zu erlangen.

FH-Professur Nachwuchs fördern

Das Landesprogramm „Karrierewege FH-Professur“ unterstützt qualifizierten Nachwuchs auf dem Weg zur FH-Professur. Es fördert Personen, die bereits über eine ausreichende wissenschaftliche Qualifikation (in der Regel durch eine Promotion) verfügen, denen aber noch die für die Berufung auf eine FH-Professur notwendige Berufserfahrung außerhalb des Hochschulbereichs fehlt.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer können über einen Förderzeitraum von bis zu drei Jahren berufspraktische Erfahrungen bei einem externen Kooperationspartner und zugleich Lehr- und Forschungserfahrungen im Fachhochschulkontext sammeln.

Fachhochschulen, die an dem Landesprogramm Karrierewege FH-Professur teilnehmen möchten, können ihre Anträge bis Ende 2019 beim Ministerium für Kultur und Wissenschaft einreichen.

Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, mit Fachhochschulen des Landes in Kontakt zu treten. Dort erfolgt die individuelle Beratung und Antragstellung.