Viele Worte rund um das Thema Exzellenz

Exzellenzinitiative

Die Hochschulen in Nordrhein-Westfalen bieten Studierenden und Forschenden beste Bedingungen. In der zweiten Phase der Exzellenzinitiative zeigt sich dies in Elite-Universitäten, Exzellenzclustern und Graduiertenschulen.

Ausgezeichnete Bildung Erfolgreiche Universitäten in Nordrhein-Westfalen

Zwei Elite-Universitäten, zehn Exzellenzcluster und fünf Graduiertenschulen – so lautet die Bilanz der nordrhein-westfälischen Hochschulen in der zweiten Phase der Exzellenzinitiative. Im Vergleich zur ersten Phase der Exzellenzinitiative haben die NRW-Hochschulen ein Zukunftskonzept und drei Exzellenzcluster mehr eingeworben. Nachdem die RWTH Aachen ihren Elite-Status verteidigen konnte, darf sich nun auch die Universität Köln die Elite-Krone aufsetzen.

In der zweiten Phase haben sich zudem die Universitäten in Aachen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Düsseldorf, Köln und Münster mit insgesamt zehn Exzellenzclustern und fünf Graduiertenschulen erfolgreich im bundesweiten Wettbewerb behauptet. Bis 2017 werden den erfolgreichen Universitäten in NRW rund eine halbe Milliarde Euro zusätzlich für Forschung und Nachwuchsförderung zur Verfügung stehen – mehr als doppelt so viel wie in der ersten Runde.

Danach erhalten die Graduiertenschulen, Exzellenzcluster und Zukunftskonzepte, die im Rahmen der Exzellenzinitiative gefördert werden, eine Überbrückungsfinanzierung. Diese endet mit dem Beginn ihrer etwaigen neuen Förderung im Nachfolgeprogramm Exzellenzstrategie.

Im Überblick Exzellenz in NRW

Elite-Universitäten

RWTH Aachen

Zukunftskonzept „RWTH 2020: Meeting Global Challenges“ 
Mit ihrem Zukunftskonzept II verfolgt die RWTH Aachen verschiedene Ziele: einen wesentlichen Beitrag zur universitären Spitzenforschung in Deutschland zu leisten und am globalen Wettbewerb der Hochschulen teilzunehmen.


Universität zu Köln

Zukunftskonzept „Meeting the Challenge of Change and Complexity“ 
Die Universität zu Köln stellt sich den Herausforderungen einer sich stetig verändernden, von Wandel und Komplexität geprägten Welt. Dabei hat sie in den vergangenen Jahren eine dynamische Entwicklung vollzogen.

 

Exzellenzcluster

„ImmunoSensation: the Immune Sensory System“
Immunologinnen und Immunologen der Universität Bonn arbeiten mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf den Gebieten molekularer sensorischer Systeme zusammen.


Maßgeschneiderte Kraftstoffe aus Biomasse“
Das Exzellenzcluster an der RWTH Aachen verfolgt einen interdisziplinären Ansatz zur Erforschung neuer Kraftstoffe auf Basis von Biomasse.


„Integrative Produktionstechnik für Hochlohnländer“
Im Exzellenzcluster der RWTH Aachen forschen mehr als 20 Institute der Werkstoff-und Fertigungstechnik gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft und namhaften Unternehmen aus der produzierenden Industrie an Grundlagen für eine nachhaltige Produktionsstrategie.


Cognitive Interaction Technology“ (CITEC)
Die Vision der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am CITEC sind interaktive Werkzeuge, welche für den Menschen intuitiv und leicht bedienbar sind: von Alltagsgeräten bis hin zu Robotern. Zukünftige Maschinen sollen sich auf den Menschen einstellen anstatt – wie bisher – die Menschen auf die Maschine.


"RESOLV" (Ruhr Explores Solvation)
Ziel ist es, chemische Reaktionen, industrielle Prozesse oder biologische Vorgänge in flüssiger Phase (in Lösung) zu erforschen. Ein tiefgreifendes Verständnis ist die Voraussetzung für wichtige Schlüsseltechnologien, zum Beispiel zur Vermeidung von Umweltbelastung.


"Mathematics: Foundations, Models, Applications Hausdorff Center for Mathematics"
Das Hausdorff Center for Mathematics ist eine Forschungseinrichtung, die von den vier mathematischen Instituten an der Universität Bonn, vom Max-Planck-Institut für Mathematik und vom Institut für Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften getragen wird.


„CEPLAS“
Im „Cluster of Excellence on Plant Sciences – from complex traits towards synthetic modules (CEPLAS)“ entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Köln und Düsseldorf, des Max-Planck-Instituts für Pflanzenzüchtungsforschung sowie des Forschungszentrums Jülich gemeinsam innovative Strategien für eine nachhaltige Pflanzenproduktion.


„CECAD“
Das Exzellenzcluster „Cellular Stress Responses in Aging-Associated Diseases (CECAD)“ erforscht die Ursachen des Alterungsprozesses und altersassoziierter Erkrankungen.


„Cells in Motion“
„Cells in Motion“ bündelt die Bereiche „Zellbiologie“ und „Molekulare Bildgebung“. Er soll die biomedizinische Grundlagenforschung, die klinische Anwendung in Diagnostik und Therapie und die Interaktion zwischen Theorie und Praxis nachhaltig voranbringen.


„Religion und Politik“
Rund 200 Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler erforschen das Verhältnis von Religion und Politik. Sie vergleichen Epochen und Kulturen – von der Antike bis zur Gegenwart und von Amerika über Europa bis in die arabische und asiatische Welt.

Graduiertenschulen

AICES

Graduiertenschule „Aachen Institute für Advanced Study in Computational Engineering Science“ (AICES)
AICES bietet ein neues Promotionsprogramm für Bachelor- und Master-/Diplomabsolventinnen und -absolventen an, das ihnen einen verkürzten und attraktiven Weg zur Promotion eröffnet. Die Graduiertenschule AICES ist eine Kooperation von 28 Instituten aus acht Fachbereichen beziehungsweise -gruppen der RWTH Aachen. 


Graduiertenschule BGHS

Bielefeld Graduate School in History and Sociology
Die Bielefeld Graduate School in History and Sociology ist eine gemeinsame Einrichtung der Fakultät für Soziologie und der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie an der Universität Bielefeld.


RUB Research School
Die RUB-RS ist die interdisziplinäre Graduiertenschule der Ruhr-Universität Bochum. Um die Stipendien der RUB Research School können sich Doktorandinnen und Doktoranden aller Nationalitäten und Fachbereiche bewerben, die an der RUB ihre Promotion durchführen möchten und deren Forschungsprojekt einen entscheidenden Beitrag zu ihrem Wissenschaftsgebiet leisten wird.


Bonn-Cologne Graduate School of Physics and Astronomy
Die Bonn-Cologne Graduate School of Physics and Astronomy richtet sich in erster Linie an besonders begabte Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Die Graduiertenschule baut auf wissenschaftlich komplementären Profilen der Universitäten Köln und Bonn auf.


a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne
Mit der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne wird eine fakultätsweite Graduiertenschule gefördert, die künftig für alle Promotionen an der Philosophischen Fakultät zuständig sein wird.