Fachhochschulen in NRW stärken

Erfolgsgeschichte fortschreiben

Am 1. August 1971 wurden aus den rund 100 öffentlichen und privaten Ingenieurschulen und höheren Fachschulen die ersten Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen. Diese (zunächst) 15 neuen Hochschulen erhielten einen eigenständigen Bildungsauftrag: Junge Menschen sollten eine Berufsqualifizierung auf wissenschaftlichem Niveau erhalten. Im Vergleich zu den Diplom-, Magister- und Staatsexamenstudiengängen an Universitäten sollten die Fachhochschulen mit kürzeren Studiengängen Studierende schneller zu einem Hochschulabschluss führen.

Weiterführende Informationen