Biografie von Annette Storsberg

20170919-farm BEA2797nhpfsn Lebenslauf

Staatssekretärin Annette Storsberg wurde am 6. August 1955 in Wipperfürth geboren. Sie ist Volljuristin und Mitglied der CDU.

seit 30. Juni 2017 Staatssekretärin im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
2010 – 2017 Abteilungsleiterin im Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen
2005 – 2010 Abteilungsleiterin in der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
1998 – 2005 Referatsleiterin im Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung
1988 – 1998 Referatsleiterin für Bund-Länder-Beziehungen im Bundeskanzleramt
1986 – 1988 Referentin im Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit
1983 – 1986 Beamtin des Landes Rheinland-Pfalz

Mandate und Mitgliedschaften

  1. Beethoven 2020 Jubiläumsgesellschaft mbH, Bonn, Mitglied des Aufsichtsrates
  2. Center of Advanced European Studies and Research (caesar), Bonn, Mitglied des Stiftungsrates
  3. Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Bonn, Stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums
  4. Film- und Medienstiftung NRW GmbH, Düsseldorf, Mitglied des Aufsichtsrates
  5. Forschungszentrum Jülich GmbH (FZI), Jülich, Stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates
  6. Fraunhofer Gesellschaft, München, Mitglied des Senats
  7. Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH, Düsseldorf, Mitglied des Verwaltungsrates
  8. Rat für Informationsinfrastrukturen (RfII), Göttingen, Mitglied
  9. Stiftung Bonn-Aachen International Center for Information Technology (b-it), Bonn, Vorsitzende des Stiftungsrates
  10. Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Düsseldorf, Mitglied des Kuratoriums
  11. Stiftung Max-Planck-Institut für Kohlenforschung, Mülheim an der Ruhr, Mitglied des Verwaltungsrates
  12. Wim Wenders-Stiftung, Düsseldorf, Mitglied des Kuratoriums