Referendariat

Verwaltungs- oder Wahlstation

Das Referat 416 "Rechtsfragen der Forschungs- und Technologiepolitik, Zentrale Vergabestelle, Beratung in Vertrags- und Verfahrensfragen" ist mit den rechtlichen Aspekten der Forschungs- und Technologiepolitik befasst. Hier sind zunächst Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem staatlichen Zuwendungsrecht, z.B. mit der Rückforderung von Fördermitteln, zu nennen. Zudem ist das Referat zuständig für Vergabeverfahren des Hauses sowie Vergaberecht an den Hochschulen, Erstellung und Prüfung privatrechtlicher Verträge und Erstellung von Rechtsgutachten im Bereich des Forschungsrechts (z.B. Gewerblicher Rechtsschutz). Das Referat ist auch befasst mit Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Beteiligung an Forschungseinrichtungen (z.B. Stiftungs-, Gesellschafts- und EU-Beihilfenrecht).

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber verfügen über gute Kenntnisse des Öffentlichen Rechts. Darüber hinaus sollten Sie Interesse an Vertrags-, Vergabe-, Subventions- sowie Forschungsrecht besitzen. Wünschenswert ist ein mindestens befriedigendes erstes Staatsexamen.

Wir bieten Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendaren ein freundliches, kollegiales, interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten für ihre Verwaltungs- oder Wahlstation ab dem 1. April 2018 (und danach folgende Anfangszeitpunkte).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen mit den üblichen Anlagen (Lebenslauf, Zeugnisse) per E-mail an: frank.albrecht@miwf.nrw.de 

Für telefonische Rückfragen steht Ihnen Herr Frank Albrecht gerne zur Verfügung (0211-896-4423).

Haben Sie Interesse, Ihre Verwaltungs- oder Wahlstation in einer anderen Organisationseinheit unseres Hauses zu absolvieren, bewerben Sie sich bitte ausschließlich per E-Mail unter der Adresse: Praktikum-Referendariat@miwf.nrw.de. Ihre Bewerbung muss folgende Angaben und Unterlagen enthalten:

  • Anschreiben mit Angabe des gewünschten Einsatzgebietes
  • tabellarischer Lebenslauf
  • elektronische Kopie der Urkunde des 1. Staatsexamens
  • Kopie der Einstellung in den Vorbereitungsdienst