Pressemeldungen



14.10.2017

Journalismus in der digitalisierten Welt: Erstes CAIS-Forum diskutiert über Vertrauen in Medien

Bürgerinnen und Bürger diskutierten mit Expertinnen und Experten aus Forschung, Journalismus und Medienbildung, wie journalistische Angebote in einer digitalisierten Welt zuverlässig informieren

Beim ersten Forum des Center for Advanced Internet Studies (CAIS) diskutierten Bürgerinnen und Bürger im Bochumer Jahrhunderthaus mit Expertinnen und Experten, wie sich Informationsvermittlung und Meinungsbildung durch Onlineangebote verändern.... mehr


11.10.2017

Wintersemester 2017/18: 740.000 Studierende an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen - Erneut weniger Studiengänge mit NC-Beschränkung

Zahl der Studienanfänger sinkt leicht - Gesamtzahl der Studierenden weiterhin auf hohem Niveau

Die Zahl der Studienanfängerinnen und Studienanfänger sowie die Zahl der Fächer mit lokalen NC-Beschränkungen sind leicht rückläufig. Dies zeigen die vorläufigen Meldungen der Hochschulen zum Wintersemester (WS) 2017/18 in Nordrhein-Westfalen.... mehr


05.10.2017

Staatssekretär Kaiser verleiht Gustav-Heinemann-Friedenspreis an portugiesisches Autorenduo

Auszeichnung für Isabel Minhós Martins und Bernardo P. Carvalho für ihr Kinderbuch „Hier kommt keiner durch“ – Preisverleihung im Forum M in Aachen

Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft, hat Isabel Minhós Martins und Bernardo P. Carvalho den Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher verliehen. Das portugiesische Autoren-Illustratoren-Duo erhält die Aus-zeichnung für das Wimmelbuch „Hier kommt keiner durch“. Der Preis der nordrhein-westfälischen Landesregierung ist mit 7.500 Euro dotiert und wurde in diesem Jahr zum 34. Mal vergeben.... mehr


05.10.2017

Landeszentrale für politische Bildung klärt über das Abdriften in extremistische Gruppen auf

Sind Jugendliche erst einmal in extremistischen Gruppen eingebunden, ist es für ein Eingreifen oft zu spät. Eine Veranstaltungsreihe informiert, was frühzeitig dagegen unternommen werden kann.

Mit der Informationsreihe „Einstiegsprozesse in den Rechtsextremismus und gewaltbereiten Salafismus: Gemeinsamkeiten – Unterschiede – Gegenmodelle“ nimmt die Landeszentrale für politische Bildung den Einstieg in rechtsextremistische oder salafistische Gruppen in den Blick. Sie will damit Möglichkeiten aufzeigen, wie frühzeitig erkannt und verhindert werden kann, dass Jugendliche in den Extremismus abgleiten.... mehr


04.10.2017

Talente als Standortfaktor – 800 Teilnehmer beim dritten NRW-TalentForum in Dortmund

Staatssekretär Klaus Kaiser aus dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft spricht über Bedeutung der „Hidden Talents“

Was 2011 mit dem Talentscouting an der Hochschule Gelsenkirchen begann, hat sich inzwischen zu einer landesweiten Erfolgsgeschichte entwickelt. 17 Fachhochschulen und Universitäten haben sich mittlerweile dem NRW-Talentscouting angeschlossen und arbeiten gemeinsam mit über 250 weiterführenden Schulen an der individuellen Förderung von unentdeckten Talenten aus weniger privilegierten Familien.... mehr


02.10.2017

Rechtsextremismus und Antisemitismus als Herausforderung für die Pädagogik

Landeszentrale für politische Bildung NRW lädt zu Präventionstagen für Schülerinnen und Schüler ein

Die Landeszentrale für politische Bildung im Ministerium für Kultur und Wissenschaft tritt mit Präventionstagen für Schülerinnen und Schüler dem Rechtsextremismus im Alltag und dem alltäglichen Antisemitismus entgegen.... mehr