Pressemeldungen


20.09.2018

Lebendige Demokratie im Alltag: „Betzavta“-Ausbildung für pädagogische Fachkräfte

Landeszentrale bietet Ausbildungsgang in Kooperation mit Centrum für angewandte Politikforschung (CAP) München an

Die Landeszentrale für politische Bildung bietet ab September 2018 eine Ausbildung im Programm „Betzavta“ (dt. Miteinander) in Bocholt und Bonn an. Durch dieses Angebot können pädagogische Fachkräfte einen Weg der demokratischen Entscheidungsfindung kennenlernen, der Demokratie nicht nur als Staatsform, sondern als Verhaltensnorm versteht, die in allen Situationen im Alltag umsetzbar ist.... mehr


20.09.2018

Ministerin Pfeiffer-Poensgen: 16 junge Künstlerinnen und Künstler erhalten Förderpreis des Landes

Landesregierung vergibt Auszeichnung seit 1957 – Förderpreis mit 7.500 Euro dotiert

Insgesamt 16 junge Künstlerinnen und Künstler, darunter ein Trio in der Sparte Musik, erhalten den Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen 2018. Mit dem Preis fördert die Landesregierung überdurchschnittliche künstlerische Begabungen, die auch in Zukunft bedeutsame Leistungen erwarten lassen. Der mit 7.500 Euro dotierte Förderpreis unterstützt die Künstlerinnen und Künstler dabei, sich künstlerisch weiterzubilden, künstlerische Arbeiten durchzuführen und ihr Werk der Öffentlichkeit bekannt zu machen.... mehr


13.09.2018

Die Welt neu denken: „100 jahre bauhaus im westen“ startet mit Symposion im UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen

Erinnerung an Bauhaus-Jubiläum und 100. Jahrestag der Gründung der Weimarer Republik erinnern.

Zum Auftakt hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit den Landschaftsverbänden Rheinland (LVR) und Westfalen-Lippe (LWL) sowie mit der Architektenkammer NRW, dem Institut „Moderne im Rheinland“ an der Heinrich-Heine-Universität in das UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen eingeladen. Über 200 Interessierte sowie Fachleute aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft werden zwei Tage lang in Diskussionen, Foren und Vorträgen „die Welt neu denken“ – im Sinne der Idee von Walter Gropius als dem Gründungsdirektor des Staatlichen Bauhauses 1919 in Weimar.... mehr


13.09.2018

Erinnerung an Verbrechen des Nationalsozialismus wachhalten: Staatssekretär Klaus Kaiser besucht alle 28 NS-Gedenkstätten im Land

Gedenkstätten verzeichneten 2017 Besucherrekord - Tour startet im Humberghaus Dingden und in der Villa ten Hompel in Münster

Die Zahl der antisemitischen Taten nimmt wieder zu. Umso wichtiger ist es, über die Verbrechen des Nationalsozialismus aufzuklären. Um sich ein Bild von der Erinnerungsarbeit in Nordrhein-Westfalen zu machen, startet Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft, eine Tour zu allen 28 NS-Gedenkstätten im Land. Zum Auftakt besucht Kaiser die Villa ten Hompel in Münster und das Humberghaus Dingden.... mehr



10.09.2018

Kommende Schwerpunkte der Kulturförderung: Freie Musikszene, Museen und ländlicher Raum profitieren von Stärkungsinitiative Kultur

Ministerin Pfeiffer-Poensgen: Vielfalt fördern, Nordrhein-Westfalen für Künstlerinnen und Künstler attraktiv gestalten

Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen hat bei einem Pressegespräch die nächsten Schwerpunkte der Stärkungsinitiative Kultur vorgestellt. „Wir wollen der Kultur in Nordrhein-Westfalen neue starke Impulse geben. Dabei berücksichtigen wir alle Sparten und Bereiche, um der vielfältigen Kulturlandschaft gerecht zu werden“, sagte Ministerin Pfeiffer-Poensgen. „Für diese Vielfalt sorgt insbesondere die ausgeprägte Freie Szene des Landes. Nach der Freien Szene der Darstellenden Künste wollen wir nun auch die Freie Musikszene stärken.“... mehr


07.09.2018

Spatenstich an der RWTH Aachen: Institut für Elektrotechnik erhält Neubau auf Campus Melaten

Land Nordrhein-Westfalen, BLB und RWTH finanzieren den Bau mit 46 Millionen Euro - Hochmodernes Reinraumzentrum bildet Herzstück des Vorhabens

Die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen erhält auf dem Campus Melaten einen Neubau. Die Gesamtkosten von rund 46 Millionen Euro werden gemeinsam vom Land Nordrhein-Westfalen, dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) und der Hochschule getragen.... mehr


06.09.2018

FAVORITEN Festival in Dortmund: Freie Szene des Landes mit bundesweiter Vorreiterrolle

Parlamentarischer Staatssekretär Kaiser eröffnet Werkschau der Freien Darstellenden Künste – 4,5 Millionen Euro zusätzlich bis 2020

Das traditionsreiche FAVORITEN Festival (6.-16. September) ist die Werkschau der gesamten Freien Szene in Nordrhein-Westfalen. Bei der Eröffnung im Dortmunder Theater im Depot sagte Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft: „Ein enormer Wandel lässt das Ruhrgebiet aufblühen. Ein Zeichen dieses Wandels ist die Eröffnung des Festivals hier im Depot, in einer jener Industriestätten, die zu etablierten Orten der Kunst geworden sind.“... mehr


06.09.2018

Institut für Entwicklungspolitik: Direktor Prof. Messner verlässt das DIE, bleibt aber dem Wissenschaftsstandort Bonn erhalten

Staatssekretärin Annette Storsberg würdigt bei Feier zur Verabschiedung die Verdienste des künftigen UNU-Institutsleiters

Rund 15 Jahre war Prof. Dirk Messner Direktor des Deutschen Institutes für Entwicklungspolitik (DIE) in Bonn, in einer Feierstunde wurde der international renommierte Experte nun verabschiedet. Er bleibt der Stadt und dem internationalen Wissenschaftsstandort Bonn allerdings erhalten: Messner wird zum 1. Oktober Leiter des United Nations University Institutes für Umwelt und menschliche Sicherheit.... mehr


05.09.2018

Von Grundlagenforschung zu neuen Therapien: Land stärkt Stammzellforschung.NRW

Staatssekretärin Annette Storsberg: Deutschlandweit einzigartige Initiative soll ab 2019 dauerhaft unterstützt werden

Die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen will das Kompetenznetzwerk Stammzellforschung stärken: Ab 2019 soll die deutschlandweit einzigartige Initiative vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft dauerhaft gefördert werden. Um die Voraussetzung für eine institutionelle Förderung zu schaffen, haben 19 Universitäten, Unikliniken und Wissenschaftsinstitutionen aus Nordrhein-Westfalen bei einer Feier auf Schloss Mickeln den Verein Stammzellnetzwerk.NRW gegründet.... mehr