Stiftung für Hochschulzulassung: Land ernennt zwei Staatsbeauftragte für Geschäftsführung

Stiftungsrat verteilt Aufgaben auf einen technischen und einen administrativen Geschäftsführer

18.06.18

Der Stiftungsrat der Stiftung für Hochschulzulassung hat die Modernisierung der Governance-Strukturen der Stiftung beschlossen. So werden künftig die Aufgaben der Geschäftsführung auf ein Team aus einem technischen und einem administrativen Geschäftsführer verteilt.

Nordrhein-Westfalen ist Sitzland der Stiftung für Hochschulzulassung. Der Stiftungsrat hat das Land Nordrhein-Westfalen daher gebeten, für eine Übergangszeit zwei Staatsbeauftragte einzusetzen. Sie sollen die Geschäftsführung der Einrichtung übernehmen, bis die Änderungen in der Organisationsstruktur erfolgt sind.

Für diese wichtige Aufgabe konnten zwei renommierte Experten gewonnen werden: Dr. Oliver Herrmann, ein erfahrener Hochschulmanager, wird die administrative Geschäftsführung der Stiftung für Hochschulzulassung übernehmen. Prof. Dr. Peter Pepper, der viele Jahre an der TU Berlin Informatik gelehrt hat, wird die technische Geschäftsführung verantworten. Beide werden mit Wirkung zum 18.06.2018 ihre Tätigkeit aufnehmen. Beim Ausscheiden des bisherigen Geschäftsführers, Dr. Ulf Bade, dankte die Stiftung ihm für seine langjährige Tätigkeit.