Studieren mit Handicap

Mit Handicap erfolgreich

Damit Menschen mit Handicap erfolgreich studieren können, haben sich die Hochschulen und Hochschulstädte in Nordrhein-Westfalen auf die Bedürfnisse Studierender mit Handicap eingestellt – zum Beispiel durch folgende Maßnahmen:

  • rollstuhlgerechte Zugänge zu Hörsälen, Seminarräumen und Bibliothekenmoderne
  • PC-Arbeitsplätze für blinde und sehbehinderte Studierende
  • Nachteilsausgleiche bei Prüfungs- und Studienordnungen
  • barrierefreie Zimmer/Appartements in Studentenwohnheimen
  • Bereitstellung von Helfern für das Studium und das tägliche Leben durch Sozialdienste

Studienanfängerinnen und -anfänger mit Handicap haben dennoch besonders viel zu organisieren. Deshalb sollten Sie sich frühzeitig an die jeweilige Hochschule bzw. die Hochschulstadt wenden und sich über die Möglichkeiten vor Ort beraten lassen. Werden persönliche, technische und organisatorische Hilfen benötigt, kommen dafür in der Regel die Landschaftsverbände Rheinland oder Westfalen auf.