Hochschule 4.0

Ausschreibung: Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre

Digitale Lehre
(Foto: NicoElNino / fotolia.com)

Die Digitalisierung gewinnt auch in der Hochschullehre immer mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund starteten der Stifterverband und das Ministerium 2016 ein neues Förderprogramm, das die digitale Hochschullehre stärken soll.

Ziel des Programms ist es, innovative Projekte in der Hochschullehre zu fördern. Auf diese Weise sollen zum Beispiel digitale Lehr- und Prüfungsformate entwickelt und erprobt werden. Außerdem soll die Vernetzung der Fellows zu einem Austausch von Ideen und Konzepten zwischen den Hochschulen in NRW führen. 

Bis 2021 werden bis zu 10 Millionen Euro investiert

Bis 2021 werden jährlich etwa 40 Fellowships ausgeschrieben. Sie sind personengebunden und auf ein Jahr begrenzt. Die Projekte werden mit einer Fördersumme von jeweils bis zu 50 000 Euro unterstützt. Insgesamt werden bis 2021 damit bis zu 10 Millionen Euro in das Programm investiert.

Bewerben können sich Lehrende aller Disziplinen von staatlich getragenen bzw. refinanzierten Hochschulen in Nordrhein-Westfalen. In der aktuellen Förderrunde waren 43 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von 15 Hochschulen erfolgreich, die nun bei der Einführung ihrer innovativen digitalen Lehrvorhaben unterstützt werden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie auf der Seite des Stifterverbandes https://www.stifterverband.org/digital-lehrfellows.