Themen

  • Digitalisierungsoffensive an Hochschulen startet: Land gibt jährlich 50 Millionen Euro zusätzlich

    Digitalisierungsoffensive an Hochschulen startet: Land gibt jährlich 50 Millionen Euro zusätzlich

    Das Land startet eine Digitalisierungsoffensive an den Hochschulen: Dafür stellt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft den Hochschulen bis 2021 jährlich zusätzlich 50 Millionen Euro und danach jeweils 35 Millionen Euro zur Verfügung. Gemeinsam mit der „Digitalen Hochschule NRW (DH-NRW)“ werden die Voraussetzungen für ein hochschulübergreifendes Kompetenz- und Serviceportfolio in den Bereichen Studium und Lehre, Infrastruktur und Administration geschaffen. Die geförderten Vorhaben reichen von einer Hochschulcloud über Online-Kurse bis hin zum E-Government. Hier finden Sie die Pressemitteilung.

    (Bild: pixabay / athree23)
  • Musikalische Bildung für Grundschüler: 75.000 Kinder beim JeKits-Programm dabei

    Musikalische Bildung für Grundschüler: 75.000 Kinder beim JeKits-Programm dabei

    Rund 75.000 Kinder nehmen im aktuellen Schuljahr an dem Programm „JeKits - Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ teil. Damit erreicht das Programm nach einer vierjährigen Ausbauphase ein Drittel aller Grundschulkinder in ganz Nordrhein-Westfalen. Insgesamt stellt das Land jährlich rund elf Millionen Euro Kulturfördermittel für die Durchführung von „JeKits“ zur Verfügung. Hier finden Sie die Pressemitteilung. 

    (Bild: JeKits-Stiftung)
  • Verfahrenstechniker der RWTH Aachen erhält Leibniz-Preis 2019 für Membranforschung

    Verfahrenstechniker der RWTH Aachen erhält Leibniz-Preis 2019 für Membranforschung

    Prof. Dr. Matthias Wessling von der RWTH Aachen ist mit dem Leibniz-Preis 2019 ausgezeichnet worden. Damit zählt der Verfahrenstechniker zu den zehn Preisträgerinnen und Preisträgern im Gottfried Wilhelm Leibniz-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), die aus 122 Nominierungsvorschlägen ausgewählt wurden. Die zehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erhalten jeweils bis zu 2,5 Millionen Euro für ihre zukünftige Arbeit. Der Leibniz-Preis ist der höchstdotierte deutsche Forschungsförderpreis. Mehr dazu

    (Bild: Peter Winandy)
  • Europäische Hochschulen: Land fördert Anträge zur Beteiligung an EU-Initiative ERASMUS+

    Europäische Hochschulen: Land fördert Anträge zur Beteiligung an EU-Initiative ERASMUS+

    Zur Bildung von etwa 20 „Europäischen Hochschulen“, die in neuen Strukturen Stärken und Vielfalt von Forschung und Lehre in Europa bündeln sollen, hat die EU die Pilotinitiative „ERASMUS+“ entwickelt. Nordrhein-westfälische Hochschulen, die sich an der Initiative „ERASMUS+“ beteiligen wollen, werden vom Land in der Phase der Antragsstellung mit einem Förderbetrag von jeweils bis zu 10.000 Euro unterstützt. Mehr dazu

    (Bild: Bettina Engel-Albustin / MKW 2018)
  • 25 Millionen Euro vom Land: Neues Programm für die Profilbildung von Theatern und Orchestern

    25 Millionen Euro vom Land: Neues Programm für die Profilbildung von Theatern und Orchestern

    Das Land Nordrhein-Westfalen fördert erstmals die Profilbildung kommunaler Theater und Orchester. Für das Förderprogramm „Neue Wege“ stehen von 2019 bis 2022 insgesamt 25 Millionen Euro zur Verfügung: aufwachsend von 2,5 Millionen Euro im Jahr 2019 bis zu einer Fördersumme von 10 Millionen Euro im Jahr 2022. Die Steuerung von „Neue Wege“ erfolgt partnerschaftlich durch das Kultur- und Wissenschaftsministerium und das NRW Kultursekretariat Wuppertal. Das Sekretariat ist zugleich als Verbund zentrale Stimme der theater- und orchestertragenden Städte Nordrhein-Westfalens. Mehr dazu

    (Bild: pixabay / sabinevanerp)