Kabel in verschiedenen Farben

Förderlinie „Digitale Sicherheit“

Mit einem standortübergreifenden Graduiertenkolleg und der Förderung von Nachwuchsforschergruppen unterstützt das Ministerium die Weiterentwicklung der IT-Sicherheit in Nordrhein-Westfalen. Die Förderlinie „Digitale Sicherheit“ ist beim Projektträger Jülich (PtJ) angesiedelt.

Forschung und Lehre ausbauen Digitale Sicherheit stärken

Mit Blick auf den steigenden Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften im Bereich IT-Sicherheit und der Notwendigkeit, den Ausbau von Forschung und Lehre auf diesem Gebiet voranzutreiben, hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) die Förderlinie „Digitale Sicherheit“ mit zwei Programmlinien auf den Weg gebracht. Nach Abschluss des Wettbewerbsverfahrens im Februar 2017 wurden Fördermittel in Höhe von 4,56 Millionen Euro für das standortübergreifende Graduiertenkolleg und eine Nachwuchsforschergruppe bewilligt, die zu den folgenden Schwerpunktthemen forschen:

  • Anwendbarkeit von Sicherheit und Datenschutz
  • Moderne IT-Sicherheitsarchitekturen
  • Security and Privacy Engineering
  • Faktor Mensch auf allen Ebenen

Sie haben Fragen? Ihr Kontakt beim Projektträger Jülich

  • Dr. Sascha Knops
    Projektträger Jülich
    Tel.: 02461 61-85012
    E-Mail: s.knops[at]fz-juelich.de