Themen

  • Ausschreibung: Neues Förderprogramm stärkt kulturelle Infrastruktur im ländlichen Raum

    Ausschreibung: Neues Förderprogramm stärkt kulturelle Infrastruktur im ländlichen Raum

    Das Förderprogramm „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“ unterstützt die Entwicklung und Umsetzung neuer Konzepte für die kulturelle Infrastruktur in ländlichen Regionen. Durch einen offenen, flexiblen Ansatz sowie die Verknüpfung mit einem Beratungsangebot für die Projektträger sollen innovative wie experimentelle Vorhaben initiiert werden. Ziel ist die Entwicklung von neuen, beziehungsweise die Weiterentwicklung von bereits bestehenden Dritten Orten: Kultur- und Bildungsangebote sollen durch Öffnung, Vernetzung und Bündelung zu regionalen Ankerpunkten werden. Mehr dazu

    (Bild: Logo des Förderprogramms "Dritte Orte")
  • „Wochen der Studienorientierung“ starten am 14. Januar 2019 – Informationen, Beratungsgespräche, Einblicke in den Studienalltag

    „Wochen der Studienorientierung“ starten am 14. Januar 2019 – Informationen, Beratungsgespräche, Einblicke in den Studienalltag

    In rund 500 Veranstaltungen können sich Studieninteressierte in Nordrhein-Westfalen vom 14. Januar bis zum 8. Februar 2019 landesweit über Studienangebote, Lehrinhalte und Berufsperspektiven informieren – sowohl an den Hochschulen als auch in den Arbeitsagenturen. Die jährlich stattfindenden „Wochen der Studienorientierung‟ bieten Schülerinnen und Schülern bereits während der Schulzeit die Möglichkeit, Vorlesungen zu besuchen, Laborräume zu besichtigen oder eine individuelle Studien- und Berufsberatung in Anspruch zu nehmen. Mehr dazu

    (Bild: Fotolia / kasto)
  • Landeskonzept zu High-Performance Computing: Hochschulen verstärken ihre Zusammenarbeit

    Landeskonzept zu High-Performance Computing: Hochschulen verstärken ihre Zusammenarbeit

    Die nordrhein-westfälischen Hochschulen verstärken ihre Zusammenarbeit im Bereich des High-Performance Computing (HPC). Grundlage dafür bildet das von der „Digitalen Hochschule NRW“ verabschiedete HPC-Landeskonzept NRW. Kernpunkte sind bessere Abstimmung der HPC-Aktivitäten in Nordrhein-Westfalen und im nationalen Kontext, die Förderung und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses, bessere Rahmenbedingungen und Möglichkeiten für Spitzenforschung sowie das Heranführen von neuen Nutzergruppen an das Hochleistungsrechnen. Mehr dazu

    (Bild: pixabay / blickpixel)
  • Neues Landesprogramm für chancengerechte Hochschulen: 4,5 Millionen Euro pro Jahr

    Neues Landesprogramm für chancengerechte Hochschulen: 4,5 Millionen Euro pro Jahr

    Das neue Landesprogramm „Chancen ergreifen, Forschung und Familie fördern – Programm für chancengerechte Hochschulen in Nordrhein-Westfalen“ (FF-Hochschulen) unterstützt Maßnahmen zur Verbesserung der Chancengerechtigkeit und der Vereinbarkeit von Wissenschaftskarriere und Familie an den Hochschulen. Mehr dazu

    (Bild: Bettina Engel-Albustin / MKW 2018)
  • Workshop der Landeszentrale für politische Bildung zum Einwanderungsland Nordrhein-Westfalen

    Workshop der Landeszentrale für politische Bildung zum Einwanderungsland Nordrhein-Westfalen

    Mit dem 21. Bocholter Forum bietet die Landeszentrale für politische Bildung vom 1. bis 3. Februar die Möglichkeit mit Interessierten, Fachleuten, Politikerinnen und Politikern zu Fragen der Migrationsgesellschaft in Nordrhein-Westfalen und der Bundesrepublik ins Gespräch zu kommen. Eine Anmeldung ist bis zum 14. Januar 2019 möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Landeszentrale für politische Bildung

    (Bild: Landeszentrale für politische Bildung/ www.vecteezy.com)