Themen

  • 3,25 Millionen Euro für die kulturelle Infrastruktur im Land – 270 Projekte erhalten Förderung

    3,25 Millionen Euro für die kulturelle Infrastruktur im Land – 270 Projekte erhalten Förderung

    Mit einem Investitionsfonds in Höhe von 3,25 Millionen Euro unterstützt das Land noch in diesem Jahr die kulturelle Infrastruktur. In einem Juryverfahren erhielten 270 Projekte aus ganz Nordrhein-Westfalen eine Förderzusage. Das Förderprogramm ermöglicht Investitionen in technische und digitale Ausstattungen, aber auch Erstausstattungen, Erneuerungen und Erweiterungen der Infrastrukturen: von moderneren Ton- und Beleuchtungsanlagen über Erneuerung von Netzwerktechnik und Technik für digitale Archivierung bis hin zu Akustikwänden, akustischen Besucherführungssystemen oder Instrumenten für Spielmannszüge. Mehr dazu

    (Bild: pixabay / Marboon)
  • Ministerin Pfeiffer-Poensgen weiht Neubau für die Nanowissenschaften in Münster ein

    Ministerin Pfeiffer-Poensgen weiht Neubau für die Nanowissenschaften in Münster ein

    Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen hat ein neues Forschungsgebäude der Universität Münster eingeweiht: Im Center for Soft Nanoscience (SoN) forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Physik, Chemie, Biologie, Pharmazie und Medizin künftig gemeinsam an Nanomaterialien. Das Land Nordrhein-Westfalen hat insgesamt 22 Millionen Euro in das Center for Soft Nanoscience investiert. Mehr dazu

    (Bild: SoN / Peter Leßmann)
  • Opernstudio NRW: Land gründet Initiative für junge Gesangstalente mit Opernhäusern in Dortmund, Essen, Gelsenkirchen und Wuppertal

    Opernstudio NRW: Land gründet Initiative für junge Gesangstalente mit Opernhäusern in Dortmund, Essen, Gelsenkirchen und Wuppertal

    Erstmals arbeiten vier Opernhäuser bei der Förderung junger Gesangstalente zusammen: Mit dem heute in einer Pressekonferenz in Essen öffentlich vorgestellten Opernstudio NRW ermöglichen das Theater Dortmund, das Aalto-Musiktheater Essen, das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen und die Oper Wuppertal Künstlerinnen und Künstlern einen idealen Karrierestart nach dem Abschluss ihres Hochschulstudiums. Gegründet und gefördert wird das Opernstudio NRW vom Land Nordrhein-Westfalen. Mehr dazu

    (Bild: pixabay / sabinevanerp)
  • Facettenreiche Gesundheitsforschung aus Nordrhein-Westfalen präsentiert sich auf der MEDICA in Düsseldorf

    Facettenreiche Gesundheitsforschung aus Nordrhein-Westfalen präsentiert sich auf der MEDICA in Düsseldorf

    Mit mehr als 5.000 Ausstellern aus 70 Nationen ist die MEDICA in Düsseldorf die weltweit größte Messe für Medizintechnik und Medizinprodukte. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen präsentiert sich hier vom 12. bis 15. November 2018 mit einem Gemeinschaftsstand. 48 Unternehmen, Hochschulen, Institute, Forschungseinrichtungen, Initiativen und Verbände bieten Besucherinnen und Besuchern ein umfangreiches Vortrags- und Veranstaltungsprogramm. Am 12. November informiert sich Staatssekretärin Annette Storsberg vor Ort zu den aktuellen Entwicklungen. Mehr zu Hochschulmedizin in NRW

    (Bild: Fotolia / everythingpossible)
  • Parlamentarischer Staatssekretär zu Gast in Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal

    Parlamentarischer Staatssekretär zu Gast in Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal

    Der Parlamentarische Staatssekretär Klaus Kaiser besucht heute, 7. November 2018, im Rahmen der Gedenkstättenbesuche die Alte Synagoge Wuppertal. Die Begegnungsstätte wurde errichtet, wo bis zur Reichspogromnacht im November 1938 eine Synagoge stand. Die Gedenkstätte erinnert an die Opfer des Nationalsozialismus und beherbergt ein jüdisches Museum. 28 außerordentliche Gedenkstätten und Erinnerungsorte in Nordrhein-Westfalen mahnen die Verbrechen des Nationalsozialismus an und tragen zu einer wachen Erinnerungskultur bei. Klaus Kaiser besucht diese Orte, um sich ein Bild von der Erinnerungsarbeit im Land zu machen. Mehr zur Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal

    (Bild: Die Karte der Erinnerung zeigt an, wo in Nordrhein-Westfalen sich NS-Gedenkstätten befinden / MKW)