Logo Kerndatensatz Forschung

Kerndatensatz Forschung

Nordrhein-Westfalen ist eines der ersten Bundesländer, das den „Empfehlungen zur Spezifikation des Kerndatensatz Forschung“ des Wissenschaftsrates folgend die Hochschulen bei der Implementierung des „Kerndatensatzes Forschung“ mithilfe einer Landesinitiative systematisch unterstützt.

Einheitliche Koordinierung Standards und Beratungsstelle

Hochschulen können Forschungsaktivitäten künftig einheitlich dokumentieren

Der Wissenschaftsrat hat mit seinen "Empfehlungen zur Spezifikation des Kerndatensatz Forschung" einen Standard vorgelegt, der es Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen ermöglichen soll, ihre Forschungsaktivitäten künftig in einheitlicher Weise zu dokumentieren. Nordrhein-Westfalen ist eines der ersten Bundesländer, das den Empfehlungen des Wissenschaftsrates folgend die Hochschulen bei der Implementierung des "Kerndatensatz Forschung" mit Hilfe einer Landesinitiative systematisch unterstützt.

Etablierung einer landesweiten Betriebsstruktur für Forschungsinformationssysteme an der Universität Münster

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft fördert die Landesinitiative CRIS.NRW (Current Research Information System) zunächst bis zum Jahr 2022 mit insgesamt 4,7 Millionen Euro weiter. Bereits seit 2016 unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen die Initiative, die Informations- und Beratungsangebote für Hochschulen anbietet und Hochschulen bei der Etablierung des Kerndatensatzes Forschung unterstützt. Ziel der erneuten Förderung der Landesregierung ist es, CRIS.NRW weiterzuentwickeln und in den nächsten Jahren eine landesweite Betriebsstruktur für Forschungsinformationssysteme zu etablieren.

Gegenstand des Projekts ist auch die weiterführende Verständigung über eine harmonisierte Forschungsberichterstattung auf Landesebene.

Sie haben Fragen? Ihr Kontakt im Ministerium

  • Christian Tusch
    Referat 212 - Hochschulplanung
    Tel.: 0211 896-4234
    E-Mail: christian.tusch[at]mkw.nrw.de
  • Martina Munsel
    Referat 321 - Grundsatzangelegenheiten, übergreifende Fragen der Forschungsförderung, DFG, Forschungsschulen
    Tel.: 0211 896-4290
    E-Mail: martina.munsel[at]mkw.nrw.de