Das Logo der Heinrich Hertz-Stiftung

Heinrich Hertz-Stiftung

Die Heinrich-Hertz-Stiftung fördert den internationalen Wissenschaftsaustausch seit 1961 durch die Vergabe von Forschungsstipendien an begabte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Nordrhein-Westfalen und dem Ausland.

Internationaler Austausch Forschungsstipendien für begabte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Die Heinrich Hertz-Stiftung fördert den Wissenschaftsstandort Nordrhein-Westfalen durch den internationalen Austausch von Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern, sonstigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, von wissenschaftlichen Nachwuchskräften und besonders qualifizierten Studierenden durch die Gewährung von Stipendien. Die Stiftung wurde 1961 als eine Einrichtung des Landes Nordrhein-Westfalen gegründet, seither wurden mehr als 4.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Stipendien in Höhe von rund 20 Millionen Euro gefördert.

Deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Nordrhein-Westfalen können ein Stipendium für einen Forschungsaufenthalt im Ausland erhalten, ausländische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für einen Forschungsaufenthalt in Nordrhein-Westfalen.

Mehr Informationen zu den aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten finden Sie auf der Internetseite der Heinrich-Hertz-Stiftung.

Fristen Termine der Heinrich-Hertz-Stiftung

Das Kuratorium der Heinrich Hertz-Stiftung tagt zweimal jährlich, um Stipendien zu vergeben. Diese Termine finden in der Regel im April und im Oktober statt.

Die nächste Kuratoriumssitzung findet voraussichtlich am 11. November 2019 statt.