Eine junge Frau schreibt etwas auf einen Block, man sieht nur ihre Hand.

Studienberatung

Hochschulen und Arbeitsagenturen in Nordrhein-Westfalen bieten vielfältige Möglichkeiten der Studienberatung, sowohl für Studieninteressierte als auch für Studierende.

Orientierung im Studium Zentrale Studienberatung

Auch wenn der Schulabschluss bald bevorsteht – oft fehlt es noch an konkreten Vorstellungen zu Beruf und Studium. Wenn auch Sie unsicher sind, wie es für Sie nach der Schule weitergehen soll, helfen Ihnen die verschiedenen Angebote der Studienberatung weiter, Antworten auf folgende Fragen zu finden:

  • Wie funktioniert überhaupt ein Studium – und bin ich für diese Art des Lernens geeignet?
  • Welche unterschiedlichen Hochschulen und Studiengänge gibt es?
  • Welches Studienfach führt zu welchen Berufen?
  • Ist es sinnvoll, erst eine Ausbildung zu machen und dann zu studieren?
  • Wo kann ich mich individuell und konkret beraten lassen?

Studienberatungsangebote vor Ort nutzen

Es ist immer sinnvoll, sich selbst ein Bild zu machen: Nutzen Sie die Studienberatungsangebote und die Gelegenheit zum Hineinschnuppern vor Ort. Die Studienberaterinnen und -berater der Hochschulen in Nordrhein-Westfalen helfen Ihnen gern im persönlichen Gespräch weiter – auch dann, wenn Sie sich noch nicht eingeschrieben haben und als Schülerin oder Schüler erste Tipps und Orientierung suchen. So erhalten Sie einen Eindruck vom Studienalltag und können Ihren weiteren Ausbildungsweg gezielt planen. 

Gut beraten Angebote von Hochschulen und Arbeitsagenturen

Angebote der Hochschulen

Eine umfassende und persönliche Beratung rund um das Studieren erhalten Sie bei den entsprechenden Beratungsstellen der einzelnen Hochschulen. Hier können sich Schülerinnen und Schüler unter anderem zu Fächerwahl, Studienplatzvergabe, Studieninhalten und -anforderungen sowie zu Finanzierungsmöglichkeiten informieren. Studierende erhalten wertvolle Tipps etwa zu Arbeitsorganisation oder Prüfungsvorbereitung. Sollte es zu Schwierigkeiten im Studium kommen, sind die Beratungsstellen jederzeit die erste Anlaufstation.

Es ist wichtig, dass eine umfassende und persönliche Beratung rund um das Studieren auch in den Zeiten eines größeren Bewerberansturms allen Studieninteressierten und Studierenden offensteht. Neben der zentralen Studienberatung bieten auch die Fachbereiche eine Beratung für Studierende an. Daneben können studentische Beratungsangebote genutzt werden. Nicht zuletzt bieten viele Hochschulen gezielte Beratungsleistungen für Schülerinnen und Schüler an.

Auf den Internetseiten der Hochschulen finden Sie die weiteren Informationen zu den einzelnen Beratungsangeboten.

Angebote der Arbeitsagenturen

Die Arbeitsagenturen bieten mit speziell ausgebildeten Abi-Beraterinnen und Abi-Berater ebenfalls eine qualifizierte Studienberatung an – vor allem, wenn es um die allgemeine Studienorientierung und darum geht, welche Studienfächer es überhaupt gibt und wofür man geeignet ist. Die Abi-Beraterinnen und Abi-Berater informieren über Studiengänge und -inhalte und gleichen die persönlichen Stärken und Schwächen mit möglichen Bildungswegen ab. Außerdem kennen sie sich mit Beschäftigungsperspektiven nach dem Studium aus. Zusätzliche Orientierung vermitteln die Veranstaltungen der Arbeitsagenturen mit Informationen und Vorträgen zu Berufsfeldern und entsprechenden Studienangeboten.