Grafik: Seitenansicht eines Kopfes, das Gehrin ist eingezeichnet. Herum sind Nullen und Einsen zu sehen.

Förderlinie „Künstliche Intelligenz / Maschinelles Lernen“

Förderlinie „Künstliche Intelligenz / Maschinelles Lernen“ neu gestartet - das Ministerium für Kultur und Wissenschaft unterstützt die Forschung zu diesem bedeutsamen Themenfeld in Nordrhein-Westfalen.

Die Entwicklung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz und maschinellen Lernverfahren sind aufgrund ihrer Bedeutung für unseren Forschungs- und Wirtschaftsstandort zentraler Bestandteil unserer Digitalstrategie in Nordrhein-Westfalen. Dabei wird „KI made in NRW“ von dem Dreiklang „Exzellenz in Forschung und Bildung“, „Erfolg in der Wirtschaft“ und „Ethik in der Umsetzung“ geleitet.

Mit Blick auf den steigenden Bedarf an gut ausgebildeten KI-Fachkräften beabsichtigt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft, die Ausbildung von Humanressourcen voranzutreiben. Zugleich soll der Ausbau von Forschung und Lehre gestärkt werden.

Die Förderlinie „Künstliche Intelligenz / Maschinelles Lernen“ ist darauf ausgerichtet, die Ausbildung von Fachkräften in diesem Themenfeld zu unterstützen und umfasst zwei Förderformate:

  • Das standortübergreifende Graduiertenkolleg zielt auf die Ausbildung von Doktorandinnen und Doktoranden und die Vernetzung der beteiligten Standorte.
  • Das Förderformat "KI-Starter" wendet sich an junge Forscherinnen und Forscher, die nach Abschluss ihrer Promotion ein eigenes Forschungsvorhaben im Bereich KI / ML umsetzen, und so die Möglichkeit erhalten sollen, sich für eine weitere akademische Karriere zu qualifizieren.

Die Antragsunterlagen und weitere Informationen zur Förderlinie finden Sie auf den Internetseiten des Projektträgers Jülich.

Austausch Informations- und Netzwerktreffen

Am 12. Dezember findet im Ministerium für Kultur und Wissenschaft eine Informations- und Netzwerkveranstaltung zur Förderlinie „Künstliche Intelligenz / Maschinelles Lernen“ statt.

Dazu sind an der Förderlinie interessierte Hochschulangehörige eingeladen. Bitte melden Sie sich über das Onlineanmeldetool an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.