Viele Wörter rund um das Thema Gleichstellung
©Bettina Engel-Albustin / MKW

Genderforschungspreis

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen schreibt seit 2019 einen Wissenschaftspreis für exzellente Genderforschung aus. Der Preis richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und fördert das junge und interdisziplinäre Wissenschaftsgebiet der Genderforschung.

Im Bereich der Genderforschung nehmen die nordrhein-westfälischen Hochschulen bundesweit eine Spitzenposition ein. Rund 70 Lehrstühle an 37 Hochschulen im Land befassen sich mit der Bedeutung des Geschlechts in verschiedenen Forschungsfeldern.

Um das junge und interdisziplinäre Wissenschaftsgebiet weiter zu fördern, schreibt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen seit 2019 einen Wissenschaftspreis für exzellente Genderforschung aus. Der Preis richtet sich an den wissenschaftlichen Nachwuchs, der erste Preis ist mit 50.000 Euro, der zweite Preis mit 25.000 Euro dotiert.

Der Wissenschaftspreis wird in Zukunft alle zwei Jahre ausgelobt und trägt künftig den Namen Rita-Süssmuth-Forschungspreis.

Die Preisverleihung für den ersten Genderforschungspreis fand am 15. Januar 2020 statt. Pressemeldung zur Preisverleihung